Darjeeling First Flush

Darjeeling First Flush

Nach einer langsamen Wachstumsphase in den frühlingshaften Himalaja-Bergen beginnt die Saison mit der Ernte der First Flush Teesorten. Aus den silbrig-hellen ersten Teeblättern gewinnen die indischen Teemeister Schwarztee Sorten mit floralen Noten.

Darjeeling First Flush könnte aufgrund seiner Besonderheiten den Oolong-Tees zugeordnet werden. Durch eine kürzere Ziehzeit erleben Sie den “Champagner unter den Tees” in einer markanten Tasse.

Was ist Darjeeling First Flush?

Wir verbinden mit Tees aus Indien markante schwarze Tees und das Anbaugebiet Darjeeling im Nordosten Indiens. Die Ernte erfolgt bis zu sechsmal im Jahr und wird mit der Bezeichnung Monsoon Flush, Second Flush oder eben First Flush gekennzeichnet.

Darjeeling First Flush ist die erste Ernte des Jahres. Sie ist mit der Ernte vergleichbar, die in China für weißen Tee verwendet wird. Für den First Flush durchlaufen die Teeblätter eine leichte Oxidation.

Anbaugebiete und Bedingungen

In Westbengalen im Osten Indiens wachsen die Teesträucher in bis zu ca. 2.000 Höhenmetern in den Bantam Gärten. In diesen gut zu Fuß begehbaren Regionen des Himalaja-Gebirges herrschen kalte Winter, in denen die Teepflanzen ruhen.

Der Frühling haucht der Vegetation wieder Leben ein und bedeutet langsam wachsende Teeblätter, geschlossene bis leicht geöffnete Blattknospen und ein florales Aroma. Die Ernte erfolgt je nach Bedingungen von Mitte März bis Mai.

Besonderheiten und Geschmack

Man könnte die Ernte des Darjeeling First Flush für einen weißen Tee nutzen - doch dann wäre es kein Darjeeling. Wie bei der Herstellung aller schwarzen Tees aus der Region werden die Teeblätter oxidiert. Die geschlossenen und robusten jungen Blätter oxidieren nur teilweise. In der Teemischung sind aufgrund der jungen Blattknospen noch markante Grüntöne zu erkennen.

Das Verfahren der Oxidation erkennt man an den hellen Blättern in der sonst dunklen Darjeeling First Flush Tee Mischung und auch daran, dass die Teeblätter im Sieb nach dem Brühen zu einem dunklen Grün mit roten Blatträndern aufhellen.

Geschmacklich überzeugen First Flush Tees durch die markanten Noten der Darjeeling Tees, die einen runden und sanften Abschluss erfahren. Der helle, florale Geschmack mit leichten Honignoten überzeugt durch gewisse Sanftheit, die dem Tee auch den Spitznamen “Champagner der Tees” einbrachte.

Die Teesorten sind sehr koffeinhaltig und werden Kindern, Schwangeren und Stillenden nicht empfohlen. Beliebt für seinen erfrischenden Effekt ist der Tee darum am Morgen und im frühen Nachmittag.

Zubereitung: Feinheit der First Flush Tees

Um die feinen Noten aus dem Darjeeling First Flush zu genießen, wird er nicht wie die verwandten schwarzen Tees bei hohen Temperaturen gebrüht. Je nach Herstellung der First Flush Sorte empfehlen sich Temperaturen von etwa 80 °C und eine Ziehzeit von ca. 4 Minuten bei 1-2 Teelöffeln pro Tasse oder 3-5 Teelöffel bzw. 1 Teemaß pro Liter.

Darjeeling First Flush kaufen im Kontorhaus Sylt

Wenn sie diesen besonderen, etwas sanften schwarzen Tee aus dem Nordosten Indiens entdecken wollen, finden Sie im Kontorhaus Sylt verschiedene Sorten auch in Bio Qualität. Um die Facetten der indischen Tees zu vergleichen, empfehlen wir einen der bekannten Darjeeling Second Flushs, eine Teesorte aus der Ernte im Sommer.