Bestellen Sie bis 10.07.2022 versandkostenfrei

Mate Spezial

Mate Tee - Tee mit südamerikanischem Feuer

Mate Tee ist ein wahres Kultgetränk. Neben dem klassischen Tee als Heißgetränk findet sich Mate in trendigen Erfrischungsgetränken und gilt als aufmunterndes und leckeres Getränk für den Alltag.

In Südamerika geht Mate Tee auf eine lange Tradition zurück und zeigt die markante Form des Genusses mit speziellen Mate Tee Tassen (Kalebasse) und den Mate Tee Strohhalmen (Bombilla).

Wir wollen der Geschichte des Mate Tees und seiner Reise bis in die Mitte Europas und hin zum Kultstatus auf den Grund gehen und laden Sie ein, unseren leckeren Mate Tee und Bio Mate Tee im Shop auszuprobieren.

Was ist Mate Tee?

Mate ist eine Spezialität aus Südamerika und wird aus den immergrünen Blättern einer Stechpalmenart, dem Mate-Strauch, hergestellt. Das traditionelle Getränk der Ureinwohner ist das Nationalgetränk Südamerikas. Der Aufguss aus Mate schmeckt sowohl heiß als auch wunderbar in Eistee-Cocktails.

Einen wahren Siegeszug erlebten gesüßte Mate Teegetränke nach der Jahrtausendwende. Ein Grund dafür dürfte im hohen Koffeingehalt und dem angenehmen Geschmack liegen, die gemeinsam eine sehr erfrischende Wirkung zeigen.

Eine Besonderheit beim Mate Tee ist die Kalebasse, das Trinkgefäß und die Bombilla, ein metallisches Trinkröhrchen mit Filter am Ende. Traditionell ist die Kalebasse aus einem getrockneten, ausgehöhlten Kürbis gefertigt, wird mit Techniken der Brandmalerei verziert und als Trinkgeschirr haltbargemacht.

Mate Tee: Sorten, Geschmäcker und Herkunft

Mate oder auch Yerba Mate wurde ursprünglich von den Guaraní und Tupí kultiviert. Die indigenen Völker nutzten die Blätter und Stängel des Yerba Mate – Mate-Strauches – lange vor der Kolonialisierung Südamerikas. Ihre Spuren gehen in die dichten Regenwälder des Amazonas und die atlantische Küste Südostbrasiliens zurück. Nachfahren der beiden indigenen Völker finden sich heute in verschiedenen Teilen Südamerikas.

Mate wird entweder direkt nach der Ernte getrocknet oder bis zu einem Monat lang oxidiert und erst anschließend getrocknet. Auch Mischungen aus Mate und anderen Kräutersorten Yerba Mate sind auf dem Markt.

Unterschiede in der Qualität und im Geschmack gibt es auch in besonderen Bezeichnungen “Yerba Mate con Palo” und “Yerba Mate sin Palo” - also Mate mit Stängeln und ohne Stängel. Mate Tee mit Stängeln “Yerba Mate con Palo” gilt als milder. Üblicherweise finden sich bei Mate Tee sin Palo wenige zerkleinerte Stängel im getrockneten Tee.

Zubereitung von Mate

Auch ohne die traditionelle Kalebasse und Bombilla genießen Sie leckeren Mate Tee. Die Besonderheit: Um Mate oder Yerba Mate richtig aufzubrühen, gießen Sie diesen zunächst mit kaltem Wasser auf. Dieses wird dann mit der Bombilla abgesaugt und ausgespuckt. Doch ganz so urtümlich muss es nicht zugehen - wir zeigen Ihnen die Zubereitung von Mate für Ihre Teeküche.

Mate Tee Kochen für Genießer

Sie wollen Mate Tee kochen und modern genießen? Sie benötigen: Mate Tee, eine Teekanne oder Kalebasse, eine Bombilla (Mate-Trinkröhrchen) oder Teesieb und heißes Wasser bei etwa 70 °C.

1.) Geben Sie etwa einen bis zu drei gehäufte Teelöffel Mate-Tee in die Kalebasse oder Teekanne. Manche Mate-Trinker füllen die Kalebasse etwa zur Hälfte mit Mate.

2.) Gießen Sie die Mate Tee-Mischung mit kaltem Wasser auf. Lassen Sie den Mate Tee etwa fünf Minuten in kaltem Wasser ziehen und gießen Sie dieses durch das Sieb ab oder saugen Sie das kalte Wasser mit der Bombilla ab und spucken es aus. Letzteres eignete sich für den Original-Mate-Genuss im südamerikanischen Hochland oder irgendwo, wo Sie nicht so sehr auf Etikette achten müssen.

3.) Gießen Sie den Mate mit etwa 70 °C heißem Wasser auf – Gründe für die niedrigen Temperaturen finden Sie bei den Gesundheitsaspekten von Mate-Tee. Der Tee zieht nun entweder kurz wie grüner Tee für einen leichten Geschmack oder bis zu fünf Minuten für eine herbere Kräuternote.

4.) Gießen Sie den Tee ab oder trinken ihn direkt mit dem Mate Tee Trinkröhrchen, welches durch den feinporigen Filter wie ein Sieb wirkt.

Gießen Sie Mate-Tee – vor allem, wenn Sie viel Tee in der Kalebasse haben – auch ein zweites oder drittes Mal wieder auf. Vermeiden Sie, die Mischung mit der Bombilla, dem Trinkröhrchen, umzurühren, da die feinen Poren verstopfen könnten.

Der Mate Tee ist zu herb? Lassen Sie ihn kürzer ziehen oder verwenden Sie weniger Tee in der Kalebasse! Alternativ können Sie Mate Tee wie einheimische Kräuter aufgießen, mit kochendem Wasser und 6-8 Minuten Ziehzeit.

Mate Tee verfeinern

Mate Tee wird traditionell mit Zucker gesüßt. Empfehlenswert ist auch brauner Zucker, da dieser gut zum herben Aroma passt. Mate eignet sich hervorragend für Eistee – experimentieren Sie mit Zitrusfrüchten oder Säften, um den Mate Eistee für den Sommer zu finden. Den populären Status verdankt Mate Tee der erfrischenden Wirkung, dem Koffeingehalt, der herben Note für Erfrischungsgetränke und natürlich dem südamerikanischen Charme.

Mate Tee und Gesundheit

Yerba Mate zeigt aufgrund seines hohen Koffeingehalts eine aufmunterte Wirkung. Darüber hinaus gilt er als willkommener Digestif nach schwerem Essen, hebt die Stimmung und hilft gegen leichte Kopfschmerzen.

Mate wirkt:

  1. verdauungsfördernd,
  2. senkt Cholesterinspiegel,
  3. antioxidant
  4. harntreibend
  5. schweißbildend
Nachteile von Mate Tee:

Durch den hohen Koffeingehalt kann Mate Tee bei einigen Menschen zu Nervosität oder Schlafstörungen führen. Wenn Sie unter Herzrhythmusstörungen, einem hohen Blutdruck oder ähnliche Beschwerden leiden, sollten Sie den Mate Genuss vorab mit Ihrem Arzt besprechen.

Mate Tee online bestellen im Kontorhaus Sylt

Begeben Sie sich auf die Reise in den befeuernden Teegenuss Südamerikas. Der Yerba Mate ist ein optimaler Wachmacher für trübe Tage. Der markant herbe, manchmal fast holzig-anmutende Geschmack entfaltet sich traditionell in einer Kalebasse. 

Im Kontorhaus Sylt können Sie Bio Mate Tee oder Mate Tee kaufen und darüber hinaus auch vor Ort probieren – das Ausspucken des kalten ersten Aufgusses, wie es die Gauchos, die geschickten Reiter Südamerikas praktizieren, ist in unserer Teestube allerdings nicht erwünscht.